Durch das Land der Bibel – Pfingstreise

Durch das Land der Bibel – Pfingstreise

Programmvorschlag für eine 9-tägige Pilgerreise

Israel – ein Land, dessen Schönheit ebenso fasziniert wie die Herzlichkeit und Gastfreundschaft der Menschen, die hier leben. Reisen Sie mit der Bibel in der Hand und verstehen Sie Israel als den „Schulhof Gottes“ – von der Zeit des Ersten Testamentes über das Neue Testament bis hin zum heutigen Tag.

Reisekarte - Pfingstreise - Shalom Israel-Reisen

Tag 1:   Anreise

Sie fliegen vom Flughafen Frankfurt aus nach Tel Aviv und landen auf dem Flughafen Ben Gurion. Ihr Reiseleiter heißt Sie herzlich in Israel Willkommen. Anschließend fahren Sie direkt nach Arad zur Unterkunft.

Tag 2:   Ein Tag in der Wüste

Sie beginnen den Tag mit einem Besuch der Grabstätte des Proklamierers des modernen Staates Israel und dessen ersten Premierminister, David Ben Gurion, im Wüstenkibbutz Sde Boker. Von der Aussichtsterrasse aus genießen Sie einen wundervollen Blick in die Weiten der Wüste. Anschließend wandern Sie durch die wunderschöne Oasenschlucht Zin, einst Station auf der Wüstenwanderung der Kinder Israels im Alten Testament. Hier leben heute noch zahlreiche Steinböcke, Klippschliefer und Raubvögel. Vom Berg Avnun aus haben Sie einen schönen Blick auf den Großen Krater (Erosionskrater). Am späteren Nachmittag erreichen Sie ein Beduinencamp. Zunächst machen Sie einen kurzen Kamelritt. Bevor Sie ein typisches Abendessen im Zelt serviert bekommen, erzählt Ihnen ein Beduine von den Sitten und Bräuchen der Wüstenbewohner. Zum Teil leben viele Beduinen heute noch wie zu Zeiten der biblischen Erzväter. Übernachtung im komfortablen Beduinenzelt.

Tag 3:   Der tiefste Punkt der Erde

Nach dem Frühstück geht es quer durch die Wüste Richtung Osten. Über die römische Rampe steigen Sie auf die Felsenfestung Massada (Weltkulturerbe), die ein Symbol für den Untergang des antiken Jüdischen Reiches und der Wiedergeburt Israels ist. Mit der Seilbahn fahren Sie wieder hinunter – bis unter den Meeresspiegel. Anschließend ist eine Bademöglichkeit im Toten Meer vorgesehen. Das Baden im salzhaltigsten Gewässer der Welt am tiefsten Punkt der Erdoberfläche ist ein besonderes Erlebnis. Weiter geht es entlang des Toten Meeres zur Oase Einot Zukim, wo im „Geschlossenen Garten“ die Erfüllung biblischer Prophezeiungen wie durch ein Wunder bildlich zu sehen ist. Weiterfahrt durch das landschaftlich einzigartige Jordantal nach Norden. Übernachtung in Galiläa.

Tag 4:   Shavuot

Direkt nach dem Frühstück fahren Sie zur Jordanquelle Banyas – dem einstigen Cäsarea Philippi. Dort erfahren Sie einiges über die Bedeutung dieses Ortes im Leben Jesu. Nun geht es auf die Golanhöhen. Der restliche Tag ist der Wahlheimat Jesu am See Genezareth gewidmet. Sie erkunden die Ausgrabungsstätte Kapernaum mit der Synagoge und dem Haus der Familie des Simon Petrus, hier war Jesus über mehrere Jahre aktiv. Zum Mittagessen wird der berühmte Petrusfisch empfohlen (fakultativ), der seit Jahrtausenden im See Genezareth heimisch ist. Am Nachmittag fahren Sie auf den Berg der Seligpreisungen. In dieser Gegend hielt Jesus seine im Neuen Testament so zentrale Bergpredigt. Von hier aus wandern Sie Richtung Ufer. Zum Abschluss des Tages unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem See Genezareth. Übernachtung in Galiläa.

Tag 5:   Shavuot

Sie beginnen den Tag mit einer Fahrt nach Nazareth, der Heimat Jesu. Hier im Projekt des YMCA besuchen Sie eine Anlage, die Ihnen das Alltagsleben in einem galiläischen Dorf im ersten Jahrhundert verbildlicht. Quer durch Galiläa fahren Sie bis zur Mittelmeerküste. In Caesarea erfahren Sie einiges über die zentrale Bedeutung dieser antiken Stadt in der Entwicklung des frühen Christentums. Sie fahren durch die Sharonebene, dem „Obstgarten Israels“, nach Tel Aviv. Israels junge und lebendige Mittelmeermetropole bietet sich zur Selbsterkundung an. Ein Highlight sind natürlich die langen, schönen Strände. Übernachtung in Tel Aviv.

Tag 6:   Israel und Palästina

Am Morgen verlassen Sie die Küstenebene und fahren durch das Judäische Bergland hinauf zur Hauptstadt Jerusalem. Im Museum am Herzlberg werden Sie mit Hilfe modernster Technik über die Bedeutung des Zionismus informiert. Zu Fuß geht es über den Staatsfriedhof nach Yad Vashem, Israels zentraler Holocaust-Gedenkstätte. Am Nachmittag fahren Sie nach Bethlehem, gelegen im palästinensischen Autonomiegebiet. Im Gemeindezentrum Beit AlLiqa in der palästinensischen Kleinstadt Beit Jallah werden Sie empfangen. In einem persönlichen Gespräch erfahren Sie einiges über die besondere Aktivität dieser Organisation sowie das Leben im Palästinensischen Autonomiegebiet. Übernachtung in Jerusalem.

Tag 7:   Geschichtsträchtige Schauplätze

Bei 800 Metern über Normalnull stehen Sie auf dem Ölberg und genießen einen unvergesslichen Blick auf die Heilige Stadt. Über den Palmsonntagsweg geht es in den Garten Gethsemane und weiter durch das Löwentor in die Altstadt. Auf dem Gelände der St.-AnnaKirche sehen Sie die Überreste des BethesdaTeiches. Gang über die Via Dolorosa bis zur Grabeskirche. Anschließend haben Sie etwas Freizeit, um die Altstadt auf eigene Faust zu erkunden. Zum Abschluss des Tages findet eine Andacht in einer Grabeshöhle aus römischer Zeit statt. Übernachtung in Jerusalem.

Tag 8:   Pfingstsonntag in Jerusalem

Am Morgen geht es auf den Tempelberg (für Nichtmuslime nur Außenbesichtigung des Felsendoms und der El-Aksa-Moschee möglich) und zur Klagemauer, dem Heiligtum der Juden. Danach erreichen Sie die Ausgrabungen der Südmauer im Davidson Center. Hier besichtigen Sie einige wichtige Funde aus der Zeit des zweiten Tempels (Jesu). Weiter geht es zur eigentlichen Altstadt Jerusalems, zur Davidstadt. Hier erkunden Sie die aktive Ausgrabungsstätte des ältesten Teils Jerusalems. Wer möchte, kann durch den Hiskiatunnel laufen, der seit 2.700 Jahren Wasser führt! Der Tag schließt am Berg Zion ab, an dem der christlichen Tradition nach 49 Tage nach der Auferstehung Jesu der Heilige Geist auf die Apostel und Jünger herabkam. Übernachtung in Jerusalem.

Tag 9:   Abreise

Im Laufe des Tages erfolgen die Fahrt zum Flughafen und der Rückflug nach Frankfurt.

Im Reisepreis enthaltene Leistungen

  • Linienflüge in der Economy Class mit EL AL von Frankfurt nach Tel Aviv und zurück
  • Alle Flughafensteuern, Sicherheitsgebühren, Luftverkehrsabgaben und Kerosinzuschläge
  • Ankunfts- und Abflugtransfer in Israel
  • 9-tägige Rundreise laut Programm (inkl. An- und Abreisetag)
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC in verschiedenen, einfachen bzw. guten Mittelklassehotels/Gästehäusern (siehe Unterkünfte)
  • Halbpension (Frühstück und Abendessen)
  • Ausflugs- und Besichtigungsfahrten im klimatisierten Touristenbus zum Programm
  • Durchgehende, örtliche, qualifizierte, deutschsprachige Reiseleitung
  • Alle Eintrittsgelder zum Programm
  • Reiseführer „Israel“ (ein Exemplar pro Zimmer)
  • Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruchversicherung ohne Selbstbeteiligung
  • Reisepreissicherungsschein
  • Trinkgelder für Reiseleiter, Busfahrer und Hotelpersonal

Nicht im Preis inbegriffen

  • An- bzw. Abreise zum/vom Flughafen Frankfurt
  • Ausgaben persönlicher Art; Getränke und zusätzliche Mahlzeiten
  • Weitere Reiseversicherungen

Vorgesehene Unterkünfte

  Einfache Mittelklasse Gehobene Mittelklasse  
Arad Hotel Inbar Hotel Inbar 2 Nächte
Galiläa Kibbutz Shaar HaGolan Ma’agan Holiday Village 2 Nächte
Tel Aviv Hotel Sea Net Hotel Gilgal 1 Nacht
Jerusalem Hotel Jerusalem Tower Leonardo Hotel Jerusalem 3 Nächte

Reiseversicherung

Wir empfehlen den Abschluss des RundumSorglos-Schutzes der ERV mit Reisekrankenversicherung inkl. Notfall-Hilfe und Rücktransport, mit Reisegepäckversicherung (2.000,- € Versicherungssumme pro Person) und mit RundumSorglos-Service zum Preis von € 29,- pro Person (mit Selbstbeteiligung) oder € 44,- pro Person (ohne Selbstbeteiligung).

Einreisebestimmungen

Deutsche Staatsbürger benötigen einen Reisepass der 6 Monate über die Reise hinaus gültig ist.

Vorgeschriebene Impfungen

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Währungsangaben

Währungseinheit ist der Neue Israelische Schekel (NIS).
Derzeitiger Wechselkurs (Juni 2013): 10 NIS = 2,08 €

Termine

Pfingsten 2014
01.06. - 09.06.2014
Buchbar

Preisbeispiele

Preise
Einfache Mittelklasse
Gehobene Mittelklasse
15 – 19 vollzahlende Teilnehmer
Einfache Mittelklasse1.645,00 €
Gehobene Mittelklasse1.795,00 €
20 – 24 vollzahlende Teilnehmer
Einfache Mittelklasse1.589,00 €
Gehobene Mittelklasse1.750,00 €
25 – 29 vollzahlende Teilnehmer
Einfache Mittelklasse1.525,00 €
Gehobene Mittelklasse1.680,00 €
30 – 34 vollzahlende Teilnehmer
Einfache Mittelklasse1.475,00 €
Gehobene Mittelklasse1.630,00 €
35 – 39 vollzahlende Teilnehmer
Einfache Mittelklasse1.439,00 €
Gehobene Mittelklasse1.595,00 €
40 – 44 vollzahlende Teilnehmer
Einfache Mittelklasse1.389,00 €
Gehobene Mittelklasse1.575,00 €

Zuschläge

Bezeichnung
Gilt von...
... bis
Betrag
Einzelzimmer Einfache Mittelklasse
Gilt von01.06.2014
bis09.06.2014
Betrag370,00 €
Einzelzimmer Gehobene Mittelklasse
Gilt von01.06.2014
bis09.06.2014
Betrag450,00 €

Ein Freiplatz im Doppelzimmer ab 20 zahlenden Teilnehmern, zwei Freiplätze im Doppelzimmer ab 40 zahlenden Teilnehmern.

 

© 2013 Shalom Israel Reisen ReisebedingungenAnsprechpartnerImpressum