Tel Aviv & Jerusalem mit dem Opernfestival

Tel Aviv & Jerusalem mit dem Opernfestival

7-tägige Event-Städtereise

Tel Aviv ist mehr als eine flirrende Kulturmetropole mit mediterranem Lebensgefühl. Seinen unverwechselbaren Charme verdankt es dem Kontrast von Neuem und Altem, von Hedonismus und Tradition, von jüdischem Zeitgeist und arabischen Wurzeln.
Eine knappe Autostunde weiter östlich liegt Jerusalem – spirituelles Zentrum der drei großen monotheistischen Weltreligionen Christentum, Islam und Judentum. Jeder Quadratzentimeter ist hier geschichtsträchtiger Boden. So viele Hoffnungen, Erwartungen und Ansprüche lasten auf dieser Stadt, dass sie unter dem Gezerre mitunter hörbar ächzt. Und doch ist sie auch ein Ort, an dem ausgelassen gefeiert wird. So zum Beispiel beim 2015 erstmalig veranstalteten Jerusalemer Opernfestival, das am 22. & 23. Juni stattfindet. Auf der Open-Air-Bühne des „Sultan‘s Pool“ erleben Sie, die Mauern der Altstadt stets im Blick, die weltberühmte Oper „Rigoletto“ von Giuseppe Verdi.

Tag 1:   Anreise und Shalom

Sie fliegen von Ihrem gewählten Flughafen aus nach Tel Aviv. Nach der Ankunft am Flughafen Ben Gurion werden Sie von einem unserer Repräsentanten begrüßt. Dann erfolgt der Transfer zu Ihrem Hotel, je nach Reisetermin entweder zuerst nach Tel Aviv oder nach Jerusalem.

Tag 2 – 6:   Jerusalem und Tel Aviv entdecken

Wenn Juden sich irgendwo auf der Welt voneinander verabschieden, tun sie dies mit dem Gruß: „Wir sehen uns nächstes Jahr in Jerusalem“. Dies unterstreicht die zentrale Bedeutung der Stadt für dieses Volk: Stadt des Tempels, Hauptstadt des Landes! Auf einer Anhöhe gelegen und so die Umgebung überblickend präsentiert sich Jerusalem dem Besucher. Vom Mount Scopus oder vom Ölberg können Sie einen tollen Blick auf die Stadt erhaschen. Mit dem Ölberg sind wir dann auch schon mitten in der christlichen Geschichte Jerusalems. Bethlehem, der Geburtsort Jesu, ist quasi ein Vorort der Stadt, die Grabeskirche auf Golgatha befindet sich mitten in der Jerusalemer Altstadt. Interessant und ständig präsent ist das Miteinander der großen Weltreligionen: Über den großen jüdischen Friedhof an der Flanke des Ölbergs gelangt man zum Garten Gethsemane mit der Kirche der Nationen, auf dem Tempelberg präsentieren sich zwei berühmte islamische Gotteshäuser mit dem Felsendom und der Al-Aksa-Moschee, während die den Tempelberg stützende Mauer als sogenannte Klagemauer den Juden als größte Synagoge dient, auf dem christlichen Zionsberg, wo sich angeblich der Abendmahlsaal befindet, treffen Sie auf eine muslimische Gedenkstätte und auf das angebliche Grab von König David. Die Via Dolorosa, der Leidensweg Jesu, führt durch einen arabischen Basar. In der Grabeskirche versuchen sich viele verschiedene christliche Glaubensrichtungen im nicht immer friedvollen Miteinander.
Biblische Historie und Weltgeschichte wo man geht und steht, in Jerusalem gibt es kaum einen Ort, von dem Sie nicht schon einmal gehört oder gelesen haben. Auch das moderne Jerusalem mit der Knesset, dem israelischen Parlament, dem Israel-Museum und der nationalen Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem sind uns zumeist vertraut. Um dies alles und vielleicht noch einiges mehr zu entdecken und zu erkunden sind drei Tage fast schon zu kurz.
Am Abend des 22. Juni findet das Highlight dieser Reise statt. Von Ihrem Hotel werden Sie zum „Sultan’s Pool“ gefahren, wo die italienische Oper in drei Akten „Rigoletto“ unter hoffentlich sternenklarem Himmel aufgeführt wird. Die Oper des italienischen Komponisten Giuseppe Verdi handelt von dem buckligen Hofnarren Rigoletto, der verflucht wird und dessen Rache schließlich die eigene Tochter trifft. Sie wird von internationalen Sängern, dem israelischen Opernchor und dem Jerusalemer Symphonieorchester aufgeführt.
Komplementär aber auch konträr zu Jerusalem stellt sich Tel Aviv dar. An den Gestaden des Mittelmeeres liegt diese junge Stadt, deren Anfänge im frühen 20. Jahrhundert liegen. Buchstäblich aus dem Wüstensand wurde eine moderne, weltoffene, lebensfrohe Metropole gestampft, die heute zu den beliebtesten Städtereisezielen der Welt gehört. Strand, Strandpromenade und die Skyline der fast schon Wolkenkratzerformat erreichenden Hochhäuser bilden eine wunderbare Einheit, die durch die mittlerweile ins Stadtgebiet mit einbezogene alte arabische Hafenstadt Yaffa eine Veredlung erfährt. Liebevoll restauriert sind die Straßen und Häuser dieses alten Teils, so dass sich dort wunderbar flanieren und in den zahlreichen Lokalitäten leckere Mahlzeiten genießen lassen. Eine besondere architektonische Sehenswürdigkeit von Tel Aviv ist die sogenannte „Weiße Stadt“, ein Ensemble von über 4.000 Bauhaus-Gebäuden, die hier von zumeist vor den Nationalsozialisten geflohenen Architekten in den 1930er- und 1940er-Jahren errichtet wurden. Eine lebendige Kunstszene ist in Tel Aviv ebenso zu finden, wie tolle Museen, schicke Boutiquen und abgefahrene Clubs. Jung, temperamentvoll und modern sind Attribute, die ohne Einschränkung auf Tel Aviv zutreffen. Lassen Sie sich anstecken von einer Lebensfreude, die nur an wenigen Orten der Welt zu finden ist. Entspannen Sie am Strand oder beim Wassersport, genießen Sie die vielfältig gebotenen Gaumenfreuden, entdecken Sie die kulturelle Vielfalt, die diese tolerante Gesellschaft zulässt und erleben Sie ein Israel, das ganz anders ist, als Sie es sich vorgestellt haben.

Tag 7:   Abreise

Im Laufe des Tages erfolgen der Transfer zum Flughafen von Tel Aviv und Ihr Rückflug in die Heimat. Ein erlebnisreicher Aufenthalt in Israel mit vielen unvergesslichen Eindrücken geht zu Ende.

Im Reisepreis enthaltene Leistungen

  • Linienflug von Frankfurt nach Tel Aviv und zurück in der Economy Class (jeder andere Abflughafen auf Anfrage und eventuell gegen Aufpreis möglich)
  • Alle Flughafensteuern, Sicherheitsgebühren, Luftverkehrsabgaben und Kerosinzuschläge
  • Persönlicher Ankunfts- und Abflugtransfer (Flughafen – Hotel – Flughafen), Transfer zwischen den Hotels sowie Hin- und Rücktransfer zur Opernaufführung
  • 6 Übernachtungen im Hotelzimmer mit Bad oder Dusche/WC der gebuchten Kategorie (siehe Unterkünfte)
  • Tägliches Frühstück
  • 1 x Abendessen im armenischen Restaurant „Bulghourij“ in der Jerusalemer Altstadt, 1 x Abendessen im Restaurant „Abrage“ in Jaffa (jeweils ein 3-Gänge-Menü mit Rot- oder Weißwein)
  • Eintrittskarte für die Aufführung der Oper „Rigoletto“ in der Kategorie 1
  • Reiseführer „Israel“ (ein Exemplar pro Zimmer)
  • Reiserücktrittskosten- und Reiseabbruchversicherung ohne Selbstbeteiligung

Nicht im Preis inbegriffen

  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs
  • Weitere Reiseversicherungen
  • Trinkgelder

Vorgesehene Unterkünfte

Komfortklasse Luxusklasse
Jerusalem Harmony Hotel Waldorf Astoria 3 Nächte
Tel Aviv Melody Hotel Hilton Hotel 3 Nächte

Reiseversicherung

Wir empfehlen Ihnen den Abschluss des RundumSorglos-Schutzes der Europäischen Reiseversicherung (ERV) mit Reisekrankenversicherung inkl. Notfall-Hilfe und Rücktransport, mit Reisegepäckversicherung (2.000,- € Versicherungssumme pro Person) sowie mit dem RundumSorglos-Service zum Preis von € 29,- pro Person (mit Selbstbeteiligung) oder € 44,- pro Person (ohne Selbstbeteiligung).

Einreisebestimmungen

Deutsche Staatsbürger benötigen einen noch mindestens 6 Monate über das Reiseende hinaus gültigen Reisepass.

Vorgeschriebene Impfungen

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Währungsangaben

Währungseinheit in Israel ist der Neue Israelische Schekel (NIS).

Für diese Reise gibt es aktuell keine Termine mehr.
 

© 2013 Shalom Israel Reisen ReisebedingungenAnsprechpartnerImpressum